Der neue Mercedes-AMG C 43 mit 390 PS

Mehr Performance und ein Design-Update für den Bestseller

Werbung | Markennennung

Wie ihr sicher wisst, bin ich ein großer Fan der „Einstieg-AMG’s“. Die 43er Reihe ist bisher schon potent gewesen, mit knackigem 6-Zylindersound und satter Performance, nicht zuletzt wegen dem Allradsystem „4MATIC“, welches die Power in nahezu allen Lebenslagen auf die Straße bringt!

d1

Mit vier Karosserievarianten, drei Leistungsstufen und zwei Antriebsarten ist die C-Klasse die vielseitigste und erfolgreichste Baureihe von Mercedes-AMG. Umfangreiche Maßnahmen machen die Einstiegsmodelle C 43 4MATIC Limousine und T-Modell jetzt noch attraktiver.

Der AMG Kühlergrill mit Doppellamelle, die kraftvoll modellierte Frontschürze und die neue Heckschürze mit runden Doppelendrohrblenden werten die neuen C 43 Modelle sichtbar auf und positionieren sie noch expressiver. Das Interieur profitiert vom optionalen Volldigital-Cockpit mit eigenständigen AMG Anzeigen und der neuen Generation der AMG Lenkräder. Der 3,0-Liter-V6-Biturbomotor leistet jetzt 287 kW (390 PS). Zusammen mit dem AMG SPEEDSHIFT TCT 9G Getriebe und dem heckbetonten Allradantrieb AMG Performance 4MATIC kombiniert das kraftvolle Triebwerk agile Fahrdynamik mit Langstreckenkomfort. Dazu haben die AMG-Entwicklungsingenieure die Leistung des 3,0-Liter-V6-Motors um 17 kW (23 PS) auf 287 kW (390 PS) gesteigert. Das maximale Drehmoment von 520 Newtonmetern steht von 2.500 bis 5.000/min zur
Verfügung. Dieses Paket garantiert überzeugende Fahrleistungen: Den Sprint aus dem Stand auf Tempo 100 km/h absolviert die neue C 43 4MATIC Limousine in 4,7 Sekunden, das T-Modell in 4,8 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 250 km/h elektronisch abgeregelt.

d2

Sportlich und markant: das Exterieur-Design

Das Exterieur des C 43 4MATIC zeigt sich wesentlich expressiver und verdeutlicht damit noch stärker die Familienzugehörigkeit des neuen Modells. Neue Erkennungszeichen sind der AMG Kühlergrill mit Doppellamelle in iridiumsilber matt sowie die kraftvoll modellierte Frontschürze mit zusätzlichen Flics. Die seitlichen Air Curtains in der Frontschürze tragen dazu bei, den Luftstrom an der Front optimal zu leiten. Der Aufsatz auf den Querfinnen sowie die Zierleiste des Frontsplitters sind in silberchrom ausgeführt. Auch die Heckansicht vermittelt mit zwei runden Doppelendrohrblenden in Hochglanzchrom eine sportliche Ästhetik. Die Heckschürze mit seitlicher Air Curtain Optik und der deutlich ausgeprägtere Diffusor verbessern das Strömungsverhalten. Die Abrisskante auf dem Kofferraumdeckel ist in Wagenfarbe lackiert. Das optionale AMG Optik-Paket setzt noch sportlichere Akzente: Ein expressiverer Frontsplitter, die serienmäßige Abrisskante, breitere Seitenschwellereinlagen und Flics im hinteren Stoßfänger sind in hochglanzschwarz ausgeführt.

Mehr aerodynamische Effizienz: die neuen AMG Aeroräder

In der Seitenansicht fallen neben den akzentuierten Schwellerverkleidungen die neuen, aerodynamisch optimierten AMG Leichtmetallräder auf. Ihre speziell gestalteten äußeren Aeroringe und die im Windkanal optimierte Speichengeometrie verbessern die Umströmung der Räder und erhöhen dadurch die aerodynamische Effizienz. Dabei erzielten die Entwickler die optimale Kombination aus Aerodynamik, Gewicht und Bremsenkühlung, vereint mit maximaler Performance und reduziertem Kraftstoffverbrauch.

d4

Sportliche Ausprägung mit eigenständigen Details: das Interieur-Design

Das Interieur bekräftigt die dynamische Ausrichtung des neuen C 43 4MATIC mit zahlreichen individuellen Details. Sportliche Materialien wie Leder, Mikrofaser DINAMICA und Aluminium in hochwertiger Verarbeitung setzen das expressive Design im Innenraum fort. Die optionalen AMG Performance Sitze bieten durch die spezielle Gestaltung der Seitenwangen von Sitzfläche und Lehne bestmöglichen Seitenhalt bei dynamischen Fahrten. Optional lassen sich die Seitenwangen mittels integrierter Luftpolster perfekt anpassen. Durch ihre integrierten Kopfstützen betonen die Performance Sitze den sportlichen Charakter des Cockpits. Erstmals im C 43 4MATIC lassen sich die Performance-Sitze nicht nur beheizen, sondern in Verbindung mit Lederpolsterung auch in drei Stufen klimatisieren.

Die Polsterung in Ledernachbildung ARTICO/Mikrofaser DINAMICA schwarz mit roten Ziernähten betont ebenfalls die fahrdynamische Ausprägung des C 43 4MATIC. Passend zum Sitzdesign sind die Türmittelfelder und die Armaturentafel in Ledernachbildung ARTICO mit roten Ziernähten gestaltet. Aluminium-Sportpedale mit schwarzen Noppen, Zierteile in Klavierlack schwarz mit Aluminium in Längsschliff hell, der schwarze Innenhimmel und die roten Sicherheitsgurte setzen weitere sportliche Akzente.

Beosnders gut gefällt mir, dass die neue AMG Lenkrad Generation, die wir auch im kommenden Mercedes-AMG GT 4 Door Coupé sehen werden, Einzug gehalten hat! Für noch mehr Infos besucht gerne die Seite der Daimler AG!

d3

[ 43 4MATIC Limousine (Kraftstoffverbrauch kombiniert:
9,1 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 209 g/km)

C 43 4MATIC T-Modell (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 9,4 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 214 g/km)

Die angegebenen Werte (vorläufige Daten) wurden nach dem vorgeschriebenen
Messverfahren ermittelt. Es handelt sich um die NEFZ-CO2-Werte i.S.v. Art. 2 Nr. 1
Durchführungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf
Basis dieser Werte errechnet.]

Bilder: DAIMLER AG

Advertisements

3 Gedanken zu “Der neue Mercedes-AMG C 43 mit 390 PS

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s